Dienstag, 13. März 2012

Feenas Hautpflege

Hallo liebe Leser und Leserinnen,

achtung: LANGER POST :)
Wer bis zum Schluss liest, der... kann sich nen Keks backen :P

ich hatte unter anderem den Vorsatz, dass ich in meiner Pflege nicht mehr andauernd herumexperimentiere. Ich bin ein ungeduldiger Mensch. Ich will Ergebnisse sehen. Und zwar nicht erst nach Monaten. Am liebsten sofort! :( Ihr kennt das sicher. Pickel. Ich hasse sie. Ich fühle mich unwohl, wenn ich Pickel habe. Mit einem Pickel kann ich leben, mit zwei Pickeln kann ich leben, aber dann muss Schluss sein. Mit einem Kinn voller Pickel kann ich nur schwerlich leben :(  Und in den letzten Monaten habe ich sehr, sehr viele gehabt und sie heilten einfach nicht ab oder hinterließen Spuren (Ich drücke NICHT aus). Und ich bin immer auf der Suche nach DER Pflege für mich. Nun habe ich eine Pflege und nutze sie, bis sie auf ist. Ein ehrgeiziges Vorhaben. Aber ich habe es schon drei Monate geschafft und werde es auch weiterhin schaffen :)
Kurz zu meiner Haut:  Ich habe MISCHHAUT. Keine Allergien oder so. 

Meine ALTE Pflegeroutine


Ich habe mir vor Ewigkeiten eine Pflegeserie von Avéne gekauft. Ich habe viel Gutes über die Marke gehört. Ich habe Mischhaut, die besonders am Kinn zu Unreinheiten neigt. Fettig ist sie meiner Meinung nach nicht.

Es gibt drei Schritte bzw. vier Schritte
1. Reinigen (Cleanance Seifenfreies Reinigungsgel und Cleanance Gesichts-Tonic im meinem Fall)
2. Beruhigen (Thermalwasserspray)
3. Pflegen (Cleanance K)
4. Intensivpflege (Cleanance Anti-Pickelstift)


In der Apotheke gab es so eine Drehscheibe und die zeigte mir vier Produkte. Einmal Cleanance Seifenfreies Reinigungsgel, dann das Gesichts-Tonic und danach die Pflege Cleanance K. Sowie eine Maske. Nach kurzer Beratung durften drei Produkte und eine Probe mit. Ich finde es sehr irritierend, dass man auf den Internetseiten immer andere Anordnungen und andere Produkte findet... Das ist auch bei anderen Marken so und es macht mich wahnsinnig. Ich bin so schon erschlagen...
Das Thermalwasser halte ich für überflüssig, da das Cleanance Seifenfreies Reinigungsgel bereits zu 56 % aus dem Thermalwasser besteht und das Gesichts-Tonic danach aus 77 % Thermalwasser. Warum sollte ich dann nochmal Thermalwasser benutzen...? Halte ich für sinnlos. Zu Mal meine Haut nicht besonders empfindlich ist, als das sie ständig beruhigt werden müsste.

Cleanance Seifenfreies Reinigungsgel

Es soll die Haut reinigen und von überschüssigem Talg sowie abgestorbenen Hautschuppen befreien. Wenn ich dieses Reiningsgel benutzte und danach das Tonic, dann habe ich noch sehr viel Schmutz auf dem Wattepad. Außerdem sollen antibakterielle Wirkstoffe enthalten sein. Sie sollen helfen Hautunreinheiten und Entzündungen vorzubeugen. Die Anwendung erfolgt morgens und abends. Das Gesicht soll angefeuchtet sein. Kurz soll das Gel aufschäumen  und kann dann abgespült werden. 

Meine Meinung:  Es ist wirklich sanft zur Haut und trocknet sie nicht aus, aber leider fand ich die Wirkung bescheiden in meinem Fall. Ich hatte weiterhin Hautunreinheiten und Entzündungen. Ich hatte nicht das Gefühl, dass sie schneller abheilen oder weniger Pickel entstehen. Ich brauche nicht viel Produkt, da es ergiebig ist. Ich fühle mich danach schon sauber, sehe aber, dass noch viel Make-up auf der Haut ist, wenn ich das Gesichts-Tonic danach benutze.  

UVP 13,90 (200 ml)

Cleanance Gesichts-Tonic

Danach habe ich das Cleanance Gesichts-Tonic verwendet. Es soll die Haut klären und mattieren. Ihr müsst die Flasche schütteln. Dann mischt sich alles optimal. Es ist eine Tiefenreininung, die verstopfte Poren reinigen soll. Es wird auch morgens und abends benutzt. Bei Mischhaut nur auf der T-Zone.

Meine Meinung: Ja, damit bekomme ich mein Gesicht richtig sauber. Mattierend. Mhm. Finde ich minimal. Ich habe aber auch keine glänzende Haut (wobei nach dieser Pflege schon...).  Und den ganzen Tag halte ich für stark übertrieben. Zu Mal meine Pickel danach knallrot leuchten, wenn ich alle drei Schritte hinter mir habe. Dieses Produkt fand ich nicht so ergiebig. Ich musste es damals schnell nachkaufen.

UVP 13,90 (200 ml)

Cleanance K

Dann habe ich Cleanance K benutzt. Auch wieder mit 50 % Thermalwasser. Ich verstehe langsam, warum es für empfindliche Haut gut sein soll. Es ist eine exfolierende (Was soll das heißen? ;), mattierende und feuchtigkeitsspendende Intensivpflege. Es ist ölfrei und soll Verhornungen lösen, verstopfte Poren reinigen. Zudem soll sie entzündungshemmend wirken und die Haut weich machen. Es wird vor einer möglichen Erstverschlimmerung gewarnt. Es soll abends benutzt werden. 

Meine Meinung: Ja, es gab eine Erstverschlimmerung. Aber ab wann ist so etwas vorbei? Nach zwei, drei Monaten ist für mich Schluss mit Erstverschlimmerung. Es brannte wie die Hölle (soll für hohe Wirksamkeit sprechen) und ich hatte nicht das Gefühl, dass meiner Haut feuchtigkeitgespendet wird. Im Gegenteil. Mattierend? Bei mir nicht. Ich fand sie zu dick und sie stank. Nicht mein Fall. Half mir leider auch gar nicht. Ich ging dazu über das Produkt punktuell anzuwenden und dann wurden die Pickel schon etwas kleiner. Aber dieses Brennen ertrage ich nicht mehr. Da greife ich lieber zu anderen Mitteln...  

UVP 14,90 (40 ml)

Gesamtfazit

Diese Produkte habe ich auch benutzt, bis sie leer war und die ersten beiden Produkte auf dem Foto nachgekauft. Aber meine Pickel blieben. Wurden zum Teil schlimmer. Dann wieder besser. Doch zufrieden war ich nicht. Die Creme fand ich nicht gut. Sie wirkte meiner Meinung nach nicht gegen meine Pickel. Sie brannte zudem. Die Maske dagegen fand ich echt klasse. Hatte davon aber nur eine Probe und nicht das Fullsizeprodukt. An sich hat sich meine Haut nicht verbessert. Irgendwann war sie richtig schlecht, was aber NICHT an Avéne lag, sondern eine faule Phase wo ich die Produkte nicht mehr regelmäßig benutzt habe und anfing herumzuspielen mit anderen Produkten, von denen ich mir schnellere und bessere Ergebnisse erwartete. Wie z.B. diese Alverde Heilserie-Reihe. Aber Avéne war für mich nicht optimal, schlecht jedoch auch nicht. 

Meine NEUE Pflegeroutine

Das Wort neu passt eigentlich nicht. Ich habe schon vor den Avéne Produkten meine La Roche-Posay Produkte verwendet. Ich war aber ungeduldig und habe schnell gewechselt. Zwischenzeitlich hatte ich auch zwei, drei Tage die Pflegeserie von DM mit Heilerde dazwischen. Ich wechselte ständig die Produkte und dann nahm ich mir vor meine La Roche-Posay Produkte aufzubrauchen. Meine Avéne hatte ich aufgebraucht und war nicht sooo zufrieden. Deshalb habe ich sie nicht nachgekauft. Ich benutze nun seit ca. 3 Monaten die Produkte wieder und habe sie noch nicht aufgebraucht. Ich werde sie auch nachkaufen, denn ich will wirklich über einen langen Zeitraum testen. Mindestens ein halbes Jahr. 

Meine aktuelle Pflege sieht wie folgt aus: 


v. l. n. r.  Effaclar - Schäumendes Reinigungsgel, Effaclar - Klärende Reinigungslotion, Effaclar K - Hautbild erneuernde Pflege, TricAcnéal, KIEHL'S Ultra Facial Cream, Balea Young - Soft & Clear Antibakterielles Gesichtswasser und  Balea Young - Soft & Clear - Cremiges Waschpeeling + einige Sonderprodukte

Effaclar - Schäumendes Reinigungsgel

Zur Reinigung benutze ich Effaclar - Schäumendes Reinigungsgel. Es soll von überschüssigem Talg und Schmutzpartikeln befreien. Geeignet für: fettige, empfindliche Haut. Ohne Alkohol. Ohne Farbstoffe. Ohne Parabene. Und wie die anderen Produkte ist der pH-Wert 5,5 und das Produkt seifenfrei. Morgens und abends kann man es verwunden. Auch hier das Gesicht anfeuchten und dann in der Handfläche aufschämen und ins Gesicht damit und gff. auch auf den Hals. Das ganze ca. 1 Minute einwirken lassen, bevor ihr es abspült.
200 ml kosten (je nachdem wo man kauft) zwischen 10 und 12 Euro.

Inhaltsstoffe laut HP des Herstellers (04/2008) .AQUA / WATER, SODIUM LAURETH SULFATE, PEG-8, COCO-BETAINE, HEXYLENE GLYCOL, SODIUM CHLORIDE, PEG-120 METHYL GLUCOSE DIOLEATE,ZINC PCA, SODIUM HYDROXIDE, CITRIC ACID, SODIUM BENZOATE, PHENOXYETHANOL, CAPRYLYL GLYCOL PARFUM / FRAGRANCE.

Meine Meinung: Ich liebe es. Danach fühle ich mich sauber, aber nicht quietschsauber wie z.B. bei einem Produkt, dass ich mal als kleiner Tester von einer anderen Marke hatte. Ich quietsche also nicht ;) Finde ich aber auch nicht notwendig, zudem benutze ich ja noch einmal Gesichtswasser. Die Haut ist danach etwas trocken, aber andere Produkte trocknen die Haut stärker aus z.B. das Balea Gesichtswasser.

Effaclar - Klärende Reinigungslotion

Im Anschluss benutze ich (nicht immer) Effaclar - Klärende Reinigungslotion. Warum nicht immer? Ist mir auf Dauer für ein Gesichtswasser zu teuer und ich benutze einmal das Balea und einmal dieses hier. Das Balea ist mir zu aggressiv für die mehrmalige Anwendung am Tag.
Talgproduktion soll reguliert werden durch Zink und Glycacil. Zudem soll es antibakteriell wirken. Drin ist auch Thermalwasser, was hautberuhigend und reizmindernd wirken soll. Duftstoffe sind nicht drin. Ebensowenig Alkohol. pH-Wert 5,5. Nicht komedogen (Ist mir persönlich nicht wichtig, weil ich von diesem Test nichts halte, der sagt, was Pickel verursachen soll oder nicht...).
200 ml kosten ca. 10 Euro.

Inhaltsstoffe laut HP des Herstellers (04/2009): AQUA/WATERHEXYLENE,  GLYCOLGLYCERINPOLOXAMER, 188ZINC, PCASODIUM, LACTATEDISODIUM, COCOAMPHODIACETATEDISODIUM, EDTACITRIC, ACIDDIHYDROCHOLETH-30IODOPROPYNYL, BUTYLCARBAMATEPOLYAMINOPROPYL, BIGUANIDE


Meine Meinung: Ich finde es okay, aber kann nicht sagen, dass ich das Gefühl habe, dass ich es brauche. Finde es irgendwie... schmierig. Anders als das Produkt von Balea. Ich erinnere mich, dass ich es damals toll fand, aber da kannte ich wohl noch zu wenig andere Produkte dieser Kategorie. Das ist wie bei meinem neuen und alten Kabuki - Pinsel. Ich dachte, der alte sei toll, bis er verloren ging und ich einen neuen kaufen musste. Dann fand ich den alten wieder und dachte: Hat der schon immer so gekratzt...?

Effaclar K - Hautbild erneuernde Pflege

Effaclar K - Hautbild erneuernde Pflege. Benutze ich ab und an, vor allem im Kinnbereich, wo ich Pickel habe. Sie soll die Haut erneuern und verfeinern, sowie gegen Hautunreinheiten wirken. Zudem soll dem wiederholten Verstopfen der Poren vorgebeugt werden. Sie kann als Base dienen und dazu nutze ich sie dann auch. Sie hat nämlich einen Haken. Sie zieht nicht total ein und bleibt eher wie eine dünne Schicht zurück und ihr könnt sie abrubbeln nach einer Weile. Base eben...
30 ml sind enthalten. Den Preis weiß ich nicht mehr, da sie im Set war.
Die Inhaltsstoffe funktionieren leider nicht auf der Homepage. Da scheint ein Fehler vorzuliegen.

Meine Meinung: Neutral. Kann nichts gutes und nichts schlechtes darüber sagen. Auch die Poren sollen verkleinert werden. Kann ich nichts zu sagen. Ich finde nicht, dass ich große Poren habe. Aber ja, zart und ebenmäßig fühlt sich meine Haut nach der Anwendung an. Dieses Produkt brauche ich nicht und kaufe es auch nicht nach.

Balea Young - Soft & Clear - Antibakterielles Gesichtswasser

Das Balea Young - Soft & Clear - Antibakterielles Gesichtswasser benutze ich maximal einmal täglich. Es ist in meinen Augen echt aggressiv. Das riecht man schon. Kein Wunder, denn Alkohol ist enthalten... Eindeutig. Ich habe es anfangs zwei Mal täglich benutzt und meiner Haut - die echt sonst nicht empfindlich reagiert - brannte, schuppte und schrie: HILFE. Ich kame nie auf die Idee das Zeug - wie manch andere - zum Abschminken zu benutzen. Das will ich außerhalb der T-Zone nicht benutzen.

Da ich es nicht so lange wie die anderen Produkte verwende kann ich nichts zur Wirksamkeit sagen. Ich habe weniger Pickel und sie verheilen schneller, aber das kann natürlich auch an anderen Produkten liegen, aber auf jeden Fall fühle ich mich danach sauber und erfrischt.



Balea Young - Soft & Clear - Cremiges Waschpeeling


Das Balea Young - Soft & Clear - Cremiges Waschpeeling benutze ich ab und an. Beim Peeling wechsel ich immer mal wieder und teste allerlei durch. Ich habe dazu noch keine Meinung, da ich es noch nicht sooo oft benutzt habe. Ich finde es nicht zu hart und nicht zu weich. Mal schauen... Ein Langzeittest wird mich sicher mehr dazu sagen lassen.
Ich habe auch ein Peeling von Rival de Loop und ich habe mir das von Origins nun bestellt und bin gespannt, weil ich ja irgendwie die Katze im Sack kaufe... Aber ich werde berichten, wenn ich mich ein wenig durchgetestet habe. Ich habe ja schon einige durch und leider ist mein Lieblingspeeling von der Marke, die bei mir nun unten durch ist, deshalb kaufe ich es nicht nach... Ich bin stur! Wer nicht weiß wovon ich rede, der kann es HIER nachlesen.



Avéne - TriAcnéal

Ein Produkt von Avéne durfte in meine neue Pflege. TriAcnéal. Ich habe davon auf vielen Blogs gelesen und wollte es versuchen. Erstaunlicherweise nur 5 % Thermalwasser und ja. Das merke ich. Meine Haut hat gebrannt nach zwei Wochen Anwendung. Ich tat wie immer meine Feuchtigkeitscreme und es brannte. Deshalb: Nur in der T-Zone benutzen, wenn ihr so seid wie ich. Ich musste einige Tage aussetzen und habe es dann nur noch in der T-Zone benutzt und benutze es nur noch alle zwei Tage, weil es mir zu aggressiv ist. Mit diesem Produkt muss ich aufpassen.
Ähnlich wie beim neuen Gesichtswasser von Balea. Es ist auch sehr stark und zwei Mal täglich wäre für meine Haut einfach zu viel. Deshalb: 1 Mal am Tag. Ich teste hier aber noch, denn ich weiß noch nicht wie meine Haut auf Dauer darauf reagiert. Eigentlich habe ich keine empfindliche Haut.
Eine feste Meinung habe ich dazu noch nicht. 


KIEHL'S Ultra Facial Cream

Ich habe viele Cremes getestet. Zufrieden war ich nie. Aktuell benutze ich KIEHL'S Ultra Facial Cream Mit dieser hier von KIEHL's wurde ich auch erst nicht warm. Ich fand, dass meine Haut danach zu sehr glänzte und irgendwie mochte ich sie nicht, aber ich zog es durch und inzwischen mag ich sie sehr gerne :) Ob ich sie nachkaufe, weiß ich noch nicht. Kann mir vorstellen, dass sie z.B. im Sommer nichts für mich ist. Aber auch hier teste ich weiter und glaube allerdings, dass ich sie fast aufgebraucht habe, aber ich weiß nicht, wie tief der Boden ist.


Dr. R. A. Eckstein - Azulen Paste


Gegen Pickel verwende ich nachts meine Azulen Paste. Kein Wundermittel, aber zuverlässig und ausdauernd.  Ich habe seitdem zwar immer mal wieder Pickelchen, aber nicht mehr so viele Eiterpickel. Vielleicht immer mal einen kleinen, der aber bei sofortiger Bekämpfung schnell verschwunden ist. Hier findet ihr die Kurzreview zu dem Produkt und hier das Abschlussfazit.



Bi - Oil

Gegen Pickelmale verwende ich Bi - Oil. Einer der Topsuchbegriffe, der auf unseren Blog führt ist Bi - Oil. Vor allem in Verbindung mit Pickeln (Bloß nicht!) und Pickelmalen. Ich bin zufrieden, aber ihr müsst Geduld aufbringen. 1 - 3 Monate dauert es schon, bis ihr Ergebnisse seht und Pickelmale wirklich verschwinden und meine waren auch nicht so alt. Dazu kann ich nichts sagen.

Mir ist aufgefallen, dass unser Blog unglaublich oft über die Suche nach diesem Produkt gefunden wir und es geht oft um das Thema Pickel bzw. ob man davon Pickel bekommt. Ich habe das Gefühl, dass ich bei regelmäßiger Anwendung tatsächlich mehr Pickel bekomme, deshalb verwende ich es punktuell, ABER ich hatte es leider auch schon, dass aus der Pickelnarbe wieder ein Pickel wurde. In wie weit das an Bi-Oil liegt weiß ich nicht...

So.
Das war ein Mega-Post.
Einzelne Reviews werde ich irgendwann schreiben. Bei vielen Produkten habe ich noch nicht das Gefühl, dass ich sie schreiben kann und da will ich weitertesten. Ich will oft auch eine Langzeitwirkung abwarten. Das hier war eher ein Einblick in die Routine, die Produkte und weniger eine Review zu den einzelnen Produkten, auch wenn ich kurz meine Meinung dazu gesagt habe. 



Kommentare:

  1. Das Effaclar Waschgel und Gesichtswasser habe ich auch eine zeitlang benutzt. Das Waschgel ist leider etwas zu austrocknend für meine Haut und das Gesichtswasser hatte überhaupt keinen Effekt. Jetzt probiere ich kreuz und quer...es isr nicht leicht die passende Pflege zu finden. Besonders wenn die Haut in den verschiedenen Jahreszeiten auch noch unterschiedlich reagiert.

    LG, Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nathalie,
      mit dem Waschgel habe ich kein Problem, aber bei dem Gesichtswasser habe ich auch nicht das Gefühl, dass es mir etwas bringt. Deshalb kaufe ich das auch nicht nach. Ja... Die Auswahl ist so groß. Da wird man verrückt... Und jede Haut ist anders.
      Liebe Grüße
      Feena

      Löschen