Donnerstag, 17. Mai 2012

Thema: Pickelmale

Hallo liebe Leser und Leserinnen,

Pickelmale ist ein leidiges Thema. Ich drücke meine Pickel nicht aus, aber habe ständig "Reste" meiner Pickel, die mich noch lange an sie erinnern. Nur am Kinn. Zwar habe ich auch mal nen kleinen Pickel woanders z.B. an der Stirn, aber nur am Kinn bekomme ich widerliche Pickelmale. Ich HASSE sie. Also beschloss ich etwas dagegen zu tun. Ja, früher ODER später ODER gar nicht heilen sie von selber ab, aber darauf kann ich nicht warten und will ich auch nicht warten.
Pickelmale sind der Rest eines Pickels/einer Entzündung. Pickelmale sind bei mir rötlich. Ein helles rot. Gott sei Dank nicht knall rot oder so. Blut hat sich oft angesammelt und kann nicht entweichen. Also müssen wir nachhelfen. Ich benutze verschiedene Produkte. Diese stelle ich euch nun vor.
Ich sage sofort dazu, dass ich keine schlimme Akne habe, die behandlungsbedürftig wäre und somit sind meine Pickelmale für Menschen mit schlimmer Akne sicherlich eher ein Witz, da sie ganz andere Kaliber haben. 
Und: Ich spreche hier aus eigener Erfahrung. Ich kann nur meine Erfahrung, meine Eindrücke und meine subjektive Wahrnehmung wiedergeben. Mehr nicht. Nur weil etwas bei mir klappt, muss es bei euch nicht auch klappen!

Peelings & Masken

Peelings und Masken sollen einen positiven Effekt auf Pickelmale haben. Ich stelle euch nun meine Top-Produkte vor, die ich momentan verwende.


Dieses Peeling erwähnt expliziet seine Wirksamkeit gegen Pickelmale. Dieses Peeling verwende ich regelmäßig am Kinn. Es riecht sich scharf und ist etwas grober, als das Peeling von Neutrogena. Ich verspreche mir davon viel und habe das Gefühl, dass es dem auch gerecht werden kann. Mein Kinn sieht besser aus, aber wie ihr wisst benutze ich eine Vielzahl von Produkten. Ich bin immer wieder erstaunt wie manche Blogger oder YouTuber eine Wirkung einem von zehn Produkten zuordnen können. Ich kann mich da nur auf mein Bauchgefühl verlassen.


Ein Peeling, dass ich momentan verwende ist dieses hier. Ich habe bereits eine kleine Review dazu verfasst. Es kann tägliche angewandt werden und hat sehr, sehr feine Peelingkörner. Andere Peelings haben fast schon Körner, die sich anfühlen, als wären abgebrochene Plastikteile drin ;) Ich mag dieses Peeling. Es ist sanft, aber ich fühle mich danach sauber und die Haut ist schön weich. Ich habe auch das Gefühl weniger Pickel zu bekommen, was aber an vielen Produkten liegen kann.




Eine Makse, die ich verwende ist die "Rare earth deep pore cleansing masque" von Kiehl's. 142 g kosten 30 Euro. Ich werde ewig mit dem Inhalt auskommen, da ich sie selten im ganzen Gesicht verwende. Meistens benutze ich sie nur im Kinnbereich. Sie soll das Hautbild verfeinern. Sie wird nicht hart wie andere Masken und lässt sich super einfach entfernen. Zudem habe ich auch hier das Gefühl, dass die Tonerde ihren Job tut.

 




Die Origins Maske liebe ich. Auch wenn sie stinkt. Ich benutze sie gerne und habe das Gefühl, dass sie wirkt. Da investiere ich gerne 26,95 Euro in 100  ml. Ich verwende sie meistens nur im Kinnbereich. Manchmal nur 10 Minuten. Inzwischen auch punktuell über Nacht. Die Maske soll Unterlagerungen und Unreinheiten den Gar ausmachen. Sie ist schon jetzt für mich ein klares Nachkaufprodukt. Mein Interesse an der Marke ist ebenfalls geweckt worden, aber ich kaufe bei Pflege ungerne die Katze im Sack und billig sind die Sachen ja auch nicht.






Anderes


Cicaplast - La Roche-Posay

Ich musste mich zwischen Avéne Cicalfate und La Roche-Posay Cicaplast entscheiden. Denn beide Mittel wäre idiotisch. Eines reicht. Ich entschied mich für die Marke La Roche-Posay, da Avéne mir damals mit meinen Pickeln nicht wirklich geholfen hat und ich dank La Roche-Posay endlich wieder zufrieden mit ihr bin. Naja. So gut wie. Pickelmale! Also kaufte ich Cicaplast und benutze ich eifrig. 2 Mal am Tag. Und ich bilde mir ein, dass es immer besser um meine Haut steht.



Rosaliac - La Roche-Posay

Ein weiteres Produkt von La Roche-Posay habe ich mir erst die Tage gekauft. Auf einer Internetseite las ich, dass es sich auch für Menschen mit Pickelmalen oder allgemein Hautverfärbungen eignet. Zudem habe ich es bei Lisa Eldrige auf YouTube gesehen. Zu diesem Produkt kann ich noch nichts sagen. Ich habe es noch nicht verwendet. Es ist leicht grünlich und soll somit ausgleichend wirken. Ich habe es noch nicht oft benutzt und kann noch nichts dazu sagen, außer, dass meine Mutter es sich gekrallt hat zum Kaschieren von Hautrötungen. Ich finde, dass es diese ein wenig ausgleicht. Wunder vollbringt es nicht. Aber bei der Textur kann man auch keine Deckkraft ohne Ende erwarten. Ist ja eher eine leicht grüne Creme.


Bi-Oil


Bi-Oil ist der Renner. Ich sehe das Regal bei DM oder sonst wo fast immer komplett ausgeräumt. Die Leute scheinen sich daran dumm und dämlich zu kaufen. Und ja: Ich kann es verstehen. Bi-Oil verwende ich, aber sehr ungerne. Ich würde es überall am Körper für Narben und so nutzen, aber nicht am Kinn. Ich habe das Gefühl, dass selbst bei punktueller Abwendung Pickel sprießen. Aus der Stelle wird schnell wieder ein Pickel. Ob das an Bi-Oil liegt? Keine Ahnung, aber ich habe das Gefühl und benutze es sehr, sehr ungern. Denn was nützen mir abgewächte Pickelmale, wenn ich dafür neue Pickel bekomme? Aber Bi-Oil muss lange und regelmäßig verwendet werden. Doch ich bekomme nur Bauchschmerzen und lasse es am Kinn. Ich benutze es lieber für meine Narben am Bauch oder am Fuß. Da wirkt es klasse. Und da bekomme ich keine neuen Pickel ;)

 ~~oO~*~Oo~~

Es gibt natürlich auch noch Maßnahmen vom Dermatologen und Co wie chemische Peelings oder gar Strahlenbehandlungen und so weiter und sofort, aber das Stelle ich mir dann doch eher als übertrieben bei mir vor. Ich habe ja keine Akne und es gibt Menschen, die leiden mehr als ich! 



Kommentare:

  1. die maske von origins muss ich mal näher betrachten, klingt sehr interessant. dummer unterlagerungen. pfui. :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich bekomme nur noch selten Pickel, aber dafür hinterlassen sie dann stets Pickelmale, die nach Monaten noch sichtbar sind :/
    Die von dir vorgestellten Produkte klingen teilweise interessant, allerdings bin ich da immer sehr skeptisch, ob sie wirklich etwas bringen.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ja, das ist immer die Frage.
      Bi-Oil fand ich toll, aber die neuen Pickel waren es mir nicht wert.
      Da beißt der Hund sich in den Schwanz.
      Die anderen teste ich gerade und stelle Verbesserungen besonders mit Cicaplast fest, aber es bleibt abzuwarten, was die Zeit bringt und dann schreibe ich ausführlicher.
      Und leider sind Ergebnisse beim Thema Haut sehr individuell!
      Liebe Grüße
      Feena

      Löschen
  3. ich habe das selbe Problem. Pickel am Kinn. Nur am Kinn dafür in Massen. :-( danke für den Post! Da sind einige neue Sachen für mich dabei.

    AntwortenLöschen